Groningen, die nördlichste Großstadt der Niederlande, ist eine unglaublich leise Stadt. Mit ihren 200.000 EinwohnerInnen hört sie sich an wie ein Provinznest. Überall auf den Straßen lässt es sich fein sitzen, kein Verkehrsgedonner stört die Plauderei in einem der vielen Straßencafés, die Stadt verströmt eine beeindruckende Gelassenheit und Ruhe.

In der Innenstadt werden 60 Prozent der Wege mit dem Rad zurückgelegt (links eine der Hauptachsen im Zentrum, Gedempte Zuiderdiep), die gesamte Stadt miteingerechnet, sind es immer noch 40 Prozent. Die frequentiertesten Straßen verzeichnen pro Tag über 20.000 RadfahrerInnen. Seit den 1970er Jahren arbeitet Groningen konsequent an einer zukunftsfähigen Verkehrspolitik und gehört heute zu einer der fahrradfreundlichsten Städte Europas.

streetfilms.org hat einen tollen, fünfzehnminütigen Dokumentationsfilm über Groningen gemacht.

Unser Vereinsmitglied Alex hat Groningen im Juli 2018 besucht. Hier erzählt er von seinen Radleindrücken.