Über Grammophon 

Die Spielwiese im Höralt war ein besonderer Ort. Ein Raum mit vielen Möglichkeiten für unzählige kleine und große DorfbewohnerInnen von Wattens. Als 2006 der Entschluss fiel, die Wiese mit einer neuen Sporthalle zu bebauen, fand sich eine junge vierköpfige Gruppe zusammen, um der Spielwiese mit einem großen Fest im August 2007 Lebewohl zu sagen. Über tausend Menschen besuchten das zu diesem Zweck ins Leben gerufene Wiesenrock Festival.

Die Spielwiese war Geschichte, das Festival blieb. 2009 ging Wiesenrock beim Musikpavillon im Dorfzentrum über die Bühne (2010 sollte es mit dem Hauptschulhof seine endgültige Bleibe finden). Im Zuge der Vorbereitungen wurde der Kulturverein Grammophon gegründet und mit ihm die Absicht, Kulturarbeit ganzjährig zu betreiben.

 

i

Grammophon unterstützen

Engagierte Kulturarbeit in Wattens mit dem Grammogroschen fördern.

→ jetzt unterstützen

Newsletter abonnieren

Ungefähr einmal monatlich übersichtliche Infos über unsere Kulturarbeit erhalten.

→ Newsletter abonnieren

Grammophon im Neuwirt

2014 begann der Verein damit, den alten Ballsaal im Gasthof Neuwirt aus seinem Dornröschenschlaf zu holen. 1905 erbaut, 50 Jahre später abgebrannt und kurz darauf wiedererrichtet, war er lange Zeit Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens von Wattens. Auf der Suche nach einem atmosphärischen Veranstaltungsraum wollte Grammophon dem Saal neues Leben einhauchen. Konzerte, Theaterveranstaltungen, Kabaretts, Vorträge, Workshops und Kulturstammtische brachten frischen Wind in das alte Gemäuer und einen einzigartigen Wirtshaussaal zurück ins lokale Bewusstsein.

 

Verortungen

Neben seiner kontinuierlichen Veranstaltungstätigkeit hält Grammophon stets Ausschau nach neuen und alten, vergessenen und verborgenen Orten. Über Kunst und Kultur sollen besondere Situationen geschaffen werden. Die Orte werden mit neuen Ideen belegt, ihre Geschichte erkundet und Nutzungsmöglichkeiten ausgelotet.

 

Wiesenrock

Von 2007 bis 2017 veranstaltete Grammophon das nachhaltige Musik-, Kunst- und Kulturfestival Wiesenrock. Gegründet als Abrissfest, erlangte es im Laufe der Zeit österreichweite Bekanntheit. 2010 übersiedelte das Festival in den Hauptschulhof im Zentrum von Wattens und einige Jahre später wurde das Programm auf den nahe gelegenen Marktplatz ausgeweitet. Das Festival war Vorreiter in nachhaltigem Veranstalten, erster „Green Event Tirol Star“, erhielt zwei Mal das Österreichische Umweltzeichen und einige weitere Auszeichnungen und Preise. mehr lesen

 

Ortsgeschehen

In Zusammenarbeit mit Verena Nagl und Lukas Neumüller organisiert Grammophon das Projekt ORT(S)GESCHEHE(N). 2017 fand es unter dem Thema „Kollektive Erinnerungsräume“ im Ortszentrum statt, 2018 wurde unter „Schonzeit“ das Alpenbad Wattens bearbeitet. Historische Gegebenheiten, soziologische Standpunkte oder konkrete Personen aus Wattens bilden die Basis für das Projekt. ORT(S)GESCHEHE(N) bietet Stimmen jeden Alters und jeder Herkunft einen Möglichkeitsraum für Begegnung, Kommunikation und Inspiration. mehr lesen

 

Hinter den Kulissen

Heute beteiligen sich bis zu 60 Personen aktiv an der Vereinsarbeit. Sie spinnen neue Ideen, entwickeln Projekte, organisieren Veranstaltungen, machen Öffentlichkeitsarbeit und treiben Gelder auf. Jährlich bis zu 8.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet. 2016 konnte eine hauptamtliche Stelle mit zurzeit 15 Wochenstunden geschaffen werden, um das umfangreiche freiwillige Engagement besser unterstützen zu können und die Kulturarbeit von Grammophon weiter zu professionalisieren.

 

Orte

In Wattens bespielen oder bespielten wir seit 2007: Arkadenhof der Marienkirche, Festsaal Jakob-Gapp-Jugendhaus, Festsaal Neue Mittelschule, Gasthof Vögelsberg, Gießerei, Grimmentennen, Hauptschulhof, Haus Marie Swarovski, Kiwi, Kolpingheim, Krämerei, Laurentiuskirche, Mehrzweckgebäude Oberdorf, Mehrzweckgebäude Unterdorf, Musikpavillon, Neuwirt, Pfarrsaal, Spielwiese im Höralt, Staudelerwiese, Staudelerzwickl, Werkstätte Wattens

 

Aktive Mitglieder

Stefan Amrainer, Valentina Daxl, Ana Desnica, Alexander Erler, Sylvia Farbmacher, Ophelia Grozeva, Bernhard Grüner, Karin Kraft, Anna Krallinger, Markus Lichtblau, Hannes Mitterer, Verena Nagl, Gregor Nagler, Lukas Neumüller, Lukas Öfner, Jessica Ölz, Philipp Ossanna, Eva Pellegrini, Carina Prem, Christine Reitinger, Lea Schneider, Matthias Sillaber

 

i

Grammophon unterstützen

Engagierte Kulturarbeit in Wattens mit dem Grammogroschen fördern.

→ jetzt unterstützen

Hinter den Kulissen

Das war unser Tontechnikworkshop

Michael Reisigl – Wiesenrocktechnikchef, Treibhauszauberer, Manudelagoundmotherscakedezibelvertrauensmann, Tonstudiobetreiber und gebürtiger Wattner – hat uns unsere tontechnischen Wadln stramm gezogen. In einem eintägigen Workshop war er am 24. November 2018...

mehr lesen

Schenk uns ein paar Dezibel

Im Oktober haben wir Monitorboxen und ein Mischpult angeschafft, um die Soundqualität unserer Konzerte zu verbessern. Dieser Schritt wurde dringend notwendig, stellt unser Budget aber auf die Probe. Die Kosten belaufen sich auf 6.600 Euro. Einen Teil können wir durch...

mehr lesen

Die Grammobildgeschichte

Viel Schönes hat sich bislang zugetragen im heurigen Grammojahr. In der Grammobildgeschichte erzählen wir dir in Auszügen davon. Wenn dir gefällt, was du siehst: Unsere Kulturarbeit ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wir würden uns sehr über deine edle...

mehr lesen